Neuigkeiten:
++ Profitieren Sie noch bis einschließlich 30.09.2021 von unseren Frühbucherpreisen. Als Mitglied unserer Kooperierenden Fachgesellschaften und Verbände erhalten Sie einen Mitgliedsrabatt. ++

Fortbildungspunkte

Die Zertifizierung des 04. Nürnberger Wundkongresses wird wie folgt beantragt:

Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e. V. (DGfW) – WAcert® DGfW (Beruf) und WTcert® DGfW (Beruf)

6 Fortbildungspunkte pro Tag


Fachgesellschaft Stoma, Kontinenz und Wunde e. V. (FgSKW)

6 Fortbildungspunkte pro Tag
(Veranstaltungsnummer: 221054)


Initiative Chronische Wunden e. V. (ICW)

Rezertifizierungspunkte werden vorbehaltlich der Anerkennung von der Zertifizierungsstelle ausgewiesen.


Bayerische Landesärztekammer

Die Zertifizierung wurde gemäß der Vorjahre beantragt:
6 Fortbildungspunkte pro Tag, Kategorie B


RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH

6 Fortbildungspunkte für 1 Tag, 10 Fortbildungspunkte für 2 Tage
(Kursnummer: 20090758210001)


Verband Deutscher Podologen e. V.

1 Fortbildungspunkt je 45 Minuten. Zertifiziert werden die folgenden Sitzungen:

02.12.2021, 09:30–10:30 Uhr
Sitzung KP2 – Wissenschaft und angewandte Therapien in der Podologie
In Kooperation mit dem Verband Deutscher Podologen e. V. (VDP)

02.12.2021, 13:30–14:30 Uhr
Sitzung KP4 – Praktische Aspekte zur Amputationsvermeidung in der Therapie des DFS
In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß der Deutschen Diabetes Gesellschaft e. V. (DDG)

02.12.2021, 15:00–16:00 Uhr
Sitzung KP6 – Das Diabetische Fußsyndrom
In Kooperation mit der Fachkommission Diabetes in Bayern e. V. (FKDB)

02.12.2021, 17:45–18:45 Uhr
Sitzung KP13 – Diabetisches Fußsyndrom: neue Konzepte, neue Daten
In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie e. V. (DGCH)

03.12.2021, 11:30–12:30 Uhr
Seminar 9 – Druckentlastung beim Diabetischen Fuß mittels Filztechniken
In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e. V. (DGfW)

03.12.2021, 14:00–15:00 Uhr
Hauptsitzung 11 – Komplikationsmanagement beim DFS